Impressum | Sitemap | English

Arbeitsgruppen im Rahmen der Strategie et2020

Birgit Aschemann (2016)

Seit 2009 ist der strategische Rahmen für die europäische Zusammenarbeit auf dem Gebiet der allgemeinen und beruflichen Bildung (ET2020) bestimmend für Aktionen und Initiativen im Bildungswesen. Mehrere Arbeitsgruppen mit VertreterInnen aller Länder unterstützen laufend die Umsetzung dieses Rahmens.

Der strategische Rahmen für die europäische Zusammenarbeit auf dem Gebiet der allgemeinen und beruflichen Bildung (ET 2020) wurde 2009 von den BildungsministerInnen der EU angenommen und bildet derzeit die Grundlage für Aktionen und Initiativen im Bildungswesen. Der Rahmen sieht seit dem Jahr 2009 eine Reihe von Arbeitszyklen bis 2020 vor, die in der Regel auf 2 Jahre angelegt sind. Für jeden Zyklus werden auf den strategischen Zielen beruhende prioritäre Bereiche für die europäische strategische Zusammenarbeit festgelegt. Am Ende eines jeden Zyklus wird ein gemeinsamer Bericht des Rates und der Kommission erstellt, der dann jeweils als Grundlage für die Festlegung neuer prioritärer Bereiche für den folgenden Zyklus dient. An der Umsetzung dieser prioritären Bereiche arbeiten die Mitgliedsstaaten dann unter Verwendung der offenen Koordinierungsmethode gemeinsam weiter.


Dafür sind auf europäischer Ebene seit 2010 laufend mehrere "ET2020-Arbeitsgruppen" tätig. Sie bilden einen wesentlichen Bestandteil der Offenen Koordinierung. In den Arbeitsgruppen sind jeweils alle Mitgliedsstaaten sowie Kandidatenländer und EFTA-Staaten und mehrere Europäische Stakeholder-Organisationen vertreten. Hier werden erfolgreiche Lösungen für aktuelle bildungspolitische Fragen ausgetauscht sowie gemeinsam Empfehlungen und Policy-Handbücher erstellt.

EU-Arbeitsgruppen in der Arbeitsperiode 2014-2015

  • Berufsbildung mit Fokus auf Lehre und Work based-Learning
  • Erwachsenenbildung mit Fokus auf gering qualifizierte Erwachsene
  • Modernisierung der Hochschulbildung
  • Schulpolitik mit Fokus auf fruhzeitigen Schulabbruch & PadagogInnenbildung
  • Transversal Skills mit Fokus auf Entrepreneurship Education, Sprachen & IKT
  • Digitales und Online-Learning

EU-Arbeitsgruppen in der Arbeitsperiode 2016-2018

  • Schulpolitik
  • Berufsbildung
  • Modernisierung der Hochschulbildung
  • Erwachsenenbildung
  • Digitale Fahigkeiten und Kompetenzen
  • Bildung fur Freiheit, Toleranz und Nicht-Diskriminierung
Weitere Informationen

«zurück                                                                                        weiter»