BMBWF   Mitteilungen  |  Über das BMBWF  |  bifeb
PORTAL   Newsletter  |  Sitemap  |  English  |    |  LL

Manuskript

Das Manuskript sollte nach Möglichkeit als Word-Datei übergeben werden. Bildmaterialien wie Fotos oder Diagramme sollten als eigene Grafik-Datei (mind. 300 dpi) bereitgestellt werden.

Das vollständige Manuskript umfasst den Artikel (Titel, Untertitel, Abstractvorschlag, Volltext) einschließlich Abbildungen, Kurzbiografie und vollständiger Adressdaten.

GESTALTUNG DES MANUSKRIPTS

Hohe Strukturierung

Aus verschiedenen Untersuchungen zum Online-Leseverhalten ist bekannt, dass Website-Nutzer*innen Texte online zunächst "skimmend" lesen, d.h., die Texte überfliegen und sie erst im Anschluss bei Interesse ganz lesen. Um diesem Rezeptionsverhalten entgegen zu kommen, sollte das Manuskript ein hohes Maß an Strukturierung aufweisen, beispielsweise durch aussagekräftige Zwischenüberschriften.

Serviceteile erbeten

Weiters ist bekannt, dass Nutzer*innen gerne stark verdichtete Informationen wie Info- und Factboxen oder Serviceteile mit zentralen Daten und Fakten knapp zusammengefasst rezipieren. Diese können Basisinformationen zu Forschungsprojekten, zentrale Daten zu Institutionen, Kennzahlen aus Statistiken uvm. beinhalten.

BESTANDTEILE DES MANUSKRIPTS

Jeder Beitrag zum Magazin erwachsenenbildung.at sollte folgende Bestandteile im bezeichneten Umfang enthalten:

  • Titel
  • ggf. Untertitel
  • Abstractvorschlag
  • Text
  • Autor*innenprofil
  • Porträtfoto (inklusive Fotokennung)

Abstractvorschlag

800-1500 Zeichen (inkl. Leerzeichen): Das Abstract ist eine Zusammenfassung der wesentlichen Aussagen des Textes, führt in seine Gliederung ein, beinhaltet ein kurzes Fazit und lädt zum Weiterlesen ein.

 

Das Abstract wird grundsätzlich von der Redaktion verfasst, Vorschläge von den AutorInnen sind aber erbeten. 

Text

Gezählt werden alle Zeichen des Rohtextes inkl. Leerzeichen. Nicht mitgezählt werden Abstract, Titel, Literaturverzeichnis und Autor*innenprofil.

 

Die maximale Zeichenanzahl hängt von der Rubrik, in die sich der Text einordnen lässt, ab:

  • Thema: 15.000 - 25.000 Zeichen
  • Praxis: 15.000 - 25.000 Zeichen
  • Porträt: 5.000 - 10.000 Zeichen
  • Kurz vorgestellt: 5.000 - 10.000 Zeichen
  • Rezension: 5.000 - 10.000 Zeichen

 

Achtung: Über die Rubrizierung des Beitrags wird vom Fachbeirat im Zuge des Reviews entschieden. Sollten sie einen Rubrizierungs-Wunsch haben, passen Sie Ihren Text bitte möglichst genau an die entsprechende Rubrik an. Sie finden hier eine Beschreibung der Rubriken.

Bildmaterial/Abbildungen

Bildmaterialien wie Fotos, Grafiken oder Diagramme werden in den Dateiformaten jpg, eps, tif und bmp entgegengenommen. Sie können das Bildmaterial gerne an geeigneter Stelle in das Manuskript integrieren. Bitte senden Sie es uns jedenfalls zusätzlich als Grafikdatei in hoher Bildqualität zu.


Bitte achten Sie darauf, dass ggf. enthaltene Werke Dritter, wie etwa Fotoaufnahmen und Abbildungen, mit deren Zustimmung aufgenommen/verwendet wurden bzw. durch eine Veröffentlichung und Lizenzierung deren Rechte am eigenen Werk gewahrt bleiben und im Fall eines Rechtevorbehaltes dies in den Angaben ausgewiesen wurde.


Um dem Urheberrecht zu entsprechen, benötigen wir bei Fotos (auch bei Autor*innenfotos) die sogenannte Bildkennung, also die Angabe des/der Urheber*in der Aufnahme. Bei Privataufnahmen kann das folgende Angabe sein: „Foto: privat" oder es kann auch der Name der Fotografin oder des Fotografen (z.B. ein Familienmitglied) genannt werden. Bei Profi-Fotos ist es wichtig, den Namen des/der Fotograf*in bzw. des Fotostudios anzugeben. Medienrechtlich sind das die „Urheber*innen" des Fotos, auch wenn man mit der Beauftragung eines/einer Fotograf*in die Rechte erwirbt, das Foto verwenden zu dürfen. Die Angabe wäre dann bspw. „Foto: Fotostudio XY".


Abbildungen sollten fortlaufend nummeriert und mit einer Überschrift versehen werden (z.B. "Abb. 13: Bildungsteilnahme in Österreich"). Weiters muss die Quelle der Abbildung angegeben werden. (Bei Eigendarstellung: "Quelle: eigene Darstellung").


Alle Bildmaterialien werden, wenn nötig, grafisch vereinheitlicht und dem Layout angepasst. Die Anpassungen können nach Wunsch von den AutorInnen gegengeprüft werden.

Tabellen

Tabellen können als Word-/Exceltabelle eingereicht werden. Auch Tabellen sollten fortlaufend nummeriert und mit Überschrift und Quellenangabe versehen werden.

Literaturverzeichnis

Am Ende des Beitrags wird zitierte Literatur (Printquellen ebenso wie Quellen aus dem Internet) vollständig und in alphabetischer Reihenfolge aufgelistet. (siehe auch Zitation)

Angaben zu den AutorInnen

Neben einem Kurzprofil direkt nach dem Artikel wird in der Unterrubrik Autor*innen Ihr komplettes Profil inklusive Verlinkung zu all Ihren Beiträgen auf www.erwachsenenbildung.at angezeigt. Bitte geben Sie daher folgende Informationen (in ausformulierten Sätzen) bekannt:

  • Voller Name, Titel
  • Funktion und Institution, in der Sie tätig sind oder Informationen zu Ihren beruflichen Schwerpunkten bzw. Forschungsinteressen 
  • Kurzbeschreibung zum Tätigkeitsfeld, (berufs-)biographische Informationen


Zusätzlich:

  • E-Mail-Adresse
  • URL Ihrer Website bzw. der Website Ihrer Einrichtung
  • Telefonnummer

Portätfoto (inkusive Fotokennung)

Bitte senden Sie uns auch ein Porträtfoto, wenn möglich elektronisch (jpg, bmp, tif) inklusive Angabe der Fotokennung. Die Bildauflösung sollte mindestens 300 dpi betragen. Siehe auch "Bildmaterial/Abbildungen". 

 

 

esf logoESF 2014-2022eb und coronaEB und Corona