Impressum | Sitemap | English
Magazin erwachsenenbildung.at

Bildungszugänge und Bildungsaufstiege

Mechanismen und Rahmenbedingungen

Nr.34 | Juni 2018 | ISSN 1993-6818

Kurzzusammenfassung

Meb34 beleuchtet in 17 Beiträgen die Mechanismen und Rahmenbedingungen für Bildungszugänge und Bildungsaufstiege.

Ausgabe herunterladen
Monika Tröster, Ewelina Mania, Beate Bowien-Jansen

MultiplikatorInnen als TüröffnerInnen zu Angeboten der Grund-/Basisbildung

Erste Erfahrungen mit Sensibilisierungsworkshops

Vertrauenspersonen aus dem privaten oder sozialräumlichen Umfeld spielen eine maßgebliche Rolle, um potenziellen AdressatInnen für Angebote der Grund-/Basisbildung einen Weg zur Teilnahme zu bahnen. Gelingt es, dass MultiplikatorInnen, d.h. Personen, die aufgrund ihrer berufl ichen Funktion Kontakt zu dieser Gruppe an potenziellen AdressatInnen haben, zu solchen Schlüssel- und Vertrauenspersonen werden, ist eine Brücke zwischen Individuen und organisierter Weiterbildung gebaut. Doch wie können diese Fachkräfte für ihre zentrale Funktion sensibilisiert werden? Was braucht es, dass sie in ihrem Berufsalltag potenzielle AdressatInnen für Angebote der Grund-/Basisbildung erkennen? Wie können sie diese sensibel ansprechen und welche Rolle haben Kooperationen bei der Lösungsfi ndung? Der vorliegende Beitrag gibt Einblick in die konkrete Konzeption, Umsetzung und Evaluation eines Sensibilisierungsworkshops für Fachkräfte im Bereich Finanzielle Grundbildung. Die Konzeption erfolgte im Rahmen des Projekts „Curriculum und Professionalisierung Finanzieller Grundbildung“ (CurVe II) am Deutschen Institut für Erwachsenenbildung (DIE). Ermutigendes Fazit: Eine deutliche Mehrheit der Teilnehmenden an den Sensibilisierungsworkshops hat ihre Funktion als „Brücke“ zur Weiterbildung erkannt und wurde motiviert, diese in ihrem berufl ichen Alltag im Umgang mit Lernenden aus dem Bereich Grund-/Basisbildung zu nutzen. (Red.)
  1. Monika Tröster
  2. Ewelina Mania
  3. Beate Bowien-Jansen