Impressum | Sitemap | English
Magazin erwachsenenbildung.at

Bildungs- und Berufsberatung. Standortbestimmung, Reflexionsräume und Perspektiven

Nr.29 | Oktober 2016 | 1993-6818

Kurzzusammenfassung

Wie gestalten Bildungs- und BerufsberaterInnen bedarfsorientierte Angebote? Die vorliegende Ausgabe nimmt eine Standortbestimmung vor - mit theoretischen und empirischen Zugängen, aber auch mehreren Beispielen innovativer Praxis.

Ausgabe herunterladen
Karin Gugitscher

Bildungs- und Berufsberatung in Österreich historisch betrachtet. Vom Fürsorgewesen über individualisierte Bildungsberatung zur lebensbegleitenden Beratung und Kompetenzvermittlung

Soziale Praktiken wie die Bildungs- und Berufsberatung sind nicht nur von den individuellen Normen, Werten und Überzeugungen der Beteiligten geprägt, sondern wesentlich auch von historisch-gesellschaftlichen Rahmenbedingungen und Wertvorstellungen. Zum Verständnis und zur Relativierung gegenwärtiger Entwicklungen der Bildungs- und Berufsberatung in Österreich kann folglich ein Blick in deren Vergangenheit hilfreich sein.
  1. Karin Gugitscher