BMBWF   Mitteilungen  |  Über das BMBWF  |  bifeb
PORTAL   Newsletter  |  Sitemap  |  English  |    |  LL

OÖ: AK-Förderprogramm für Studierende

Für wen ist die Förderung gedacht?

Die Förderung erhalten Studierende an einer Universität oder Fachhochschule in Österreich.

Voraussetzungen

  • Einschlägige fachliche Vorkenntnisse zur Thematik
  • Interesse an einer praxisorientierten wissenschaftlichen Arbeit
  • Bereitschaft zu eigenständigen empirischen Erhebungen und Recherchen
  • Erwünscht (aber nicht unbedingte Voraussetzung) ist die Mitgliedschaft des Bewerbers/der Bewerberin oder eines Elternteils bei der Arbeiterkammer Oberösterreich. 

 

Eine Bewerbung mit Bachelorarbeiten ist nicht möglich.
Hinweis: Für Bachelorarbeiten, die sich mit den Arbeits- und Lebensbedingungen von Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern befassen, vergibt die AK Oberösterreich aber seit 2019 einen Anerkennungspreis.


Wie hoch ist die Förderung?

  • Maximal 1.100 Euro in Form eines Stipendiums

Am Beginn (nach positiver Begutachtung des Konzepts) werden 220 Euro ausbezahlt, der Rest (bis zu 880 Euro) nach Abgabe und Bewertung der fertigen Arbeit. Die Bewertung der Arbeit durch den Betreuer/die Betreuerin der Arbeiterkammer entscheidet über die Höhe der Förderung.

  • (Mit-)Finanzierung etwaiger Erhebungskosten

Die Abgeltung von Erhebungskosten erfolgt je nach Vereinbarung oder dem Stand der Bearbeitung


Vorgehensweise und wichtige Termine

1.Thema mit AK vereinbaren
In Absprache mit der Arbeiterkammer Oberösterreich legen Sie ein Thema für Ihre Abschlussarbeit eines Diplom-, Doktorats- oder Masterstudiums an einer Universität oder Fachhochschule in Österreich fest.

 

2.Betreuung der Abschlussarbeit
Die Arbeiterkammer Oberösterreich ist darüber zu informieren, wer Ihre Abschlussarbeit von Seiten der Universität oder Fachhochschule betreuen wird.

3.Konzept-Ausarbeitung
In Absprache mit dem Betreuer/der Betreuerin Ihres Themas ist ein schriftliches Konzept Ihrer Arbeit festzulegen (Ziele, Fragestellungen, methodische Vorgangsweise und zeitlicher Ablauf).


Kontakt

Kammer für Arbeiter und Angestellte für Oberösterreich
Wirtschafts-, Sozial- und Gesellschaftspolitik
Dr. Heinz Stöger
TEL: +43 50 6906 2437
E-MAIL: stoeger.h@akooe.at
Internet: ooe.arbeiterkammer.at

 

Für weitere Fragen zur Aus- und Weiterbildung steht Ihnen die Bildungsberatung OÖ unter der Beratungshotline 050 6906 1601 sehr gerne kostenlos zur Verfügung!

 


Zuletzt bestätigt

Letzte Aktualisierung: 24.03.2022

Alle Angaben ohne Gewähr
esf logoESF 2014-2022eb und coronaEB und Corona