BMBWF   Mitteilungen  |  Über das BMBWF  |  bifeb
PORTAL   Newsletter  |  Sitemap  |  English  |    |  LL

Veranstaltung: Das politisch-literarische Quartett

Datum: 16.11.2023 | Ort: Online
Veranstalter: ÖGPB
Kosten: kostenfrei
Die Österreichische Gesellschaft für Politische Bildung veranstaltet am 16. November ein "Politisch-literarisches Quartett". Dem "Literarischen Quartett" nachempfunden, wird versucht, aktuelle politische Bücher und berühmte "ungelesenen Klassiker" spielerisch zu vermitteln. Die Veranstaltung findet um 18 Uhr online via Zoom statt.

 

Das Quartett stellt vier Bücher aus verschiedenen Sparten der politischen Literatur vor. Die Eckpunkte der Buchbesprechungen bilden Hauptthesen, Bezug zur politischen Bildung sowie sachliche Kritik, die durch die Diskussion der Referent*innen fortgesetzt und durch Wortmeldungen des Publikums inhaltlich vertieft wird.

 

Das Quartett besteht aus Benjamin Herr (Soziologe, Forschungs- und Beratungsstelle Arbeitswelt FORBA), Anna Svec (Juristin, Referentin und Rechtsberaterin der Arbeiterkammer Wien), Hans Pühretmayer (politischer Philosoph, Universität Wien) und Sonja Luksik (Moderation/Politikwissenschafterin; wiss. Mitarbeiterin der ÖGPB).

 

Vorgestellt werden "Wofür wir arbeiten" von Barbara Prainsack, "Dschinns" von Fatma Aydemir, "Der Missbrauch des Eigentums" von  Daniel Loick und "Der Allesfresser. Wie der Kapitalismus seine eigenen Grundlagen verschlingt" von Nancy Fraser.

 

Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenlos. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.


weitere Informationen
esf logoESF+