Impressum | Sitemap | English

Buchpräsentation: Schauplatz Politik - Partizipation und Populismus | Jour Fixe Bildungstheorie und -praxis

Datum: 13.12.2018 | Ort: Wien | Veranstalter: VÖV u.a.
Isolde Charim stellt im Rahmen der Jour Fixe Bildungstheorie und -praxis ihr Buch "Ich und die Anderen. Wie die neue Pluralisierung uns alle verändert" vor für das sie 2018 den Philosophischen Buchpreis erhält. Was ist eine pluralisierte Gesellschaft? Und was heißt es für die Einzelnen, in einer solchen zu leben? Die Außenperspektive, dass ein Weg/Leben immer anders sein könnte, verändere den Bezug zur Gemeinschaft und zur eigenen Identität. Die Autorin wendet diese These im Buch auf verschiedene Bereiche an. Dies wird insebesondere in Bezug auf Politik Diskussionsgegenstand der Veranstaltung sein.

 

Die Jour Fixe Bildungstheorie und -praxis widmet sich im Wintersemester 2018/2019 dem Thema "Aktuelle Fragen der Politischen Bildung: Was bewegt moderne Gesellschaften?"

 

Sie ist eine Veranstaltungsreihe des Rings Österreichischer Bildungswerke, des Verbandes Österreichischer Volkshochschulen (VÖV) sowie des Instituts für Wissenschaft und Kunst (IWK) gemeinsam mit dem Institut für Bildungswissenschaft der Universität Wien und der Abteilung für Erwachsenen- und Berufsbildung der Alpen Adria Universität Klagenfurt.

 

»weitere Informationen