Impressum | Sitemap | English

wEBtalk am 22. Juni: "Erwachsenenbildung in der Migrationsgesellschaft"

02.06.2016, Text: Karin Kulmer, Online-Redaktion
Beim wEBtalk am 22. Juni 2016 von 10:00-11:00 gehen wir der Frage nach, wer Erwachsenenbildung in der Migrationsgesellschaft eigentlich macht und für wen.
  • Grafik: CONEDU/Schnepfleitner Grafik: CONEDU/Schnepfleitner
    Diskutieren Sie online mit uns!
wEBtalk: Erwachsenenbildung in der Migrationsgesellschaft - wer macht sie und für wen?

Mittwoch, 22. Juni 2016, 10:00-11:00
Login ab 09:30 möglich (Technik-Check)

 

»zur Anmeldung
»zum wEBtalk
»Termin in Kalender übernehmen (iCal)


 

Worum es geht: Erwachsenenbildung in der Migrationsgesellschaft

Im Zuge der Fluchtbewegungen der vergangenen Monate ist der (schon längst vor sich gehende) soziale Wandel durch Migration verstärkt ins Zentrum der öffentlichen Aufmerksamkeit gerückt. Einschlägige Herausforderungen für die Theorie und Praxis der Erwachsenenbildung ergeben sich für Akteure und Akteurinnen auf unterschiedlichsten Ebenen – sie reichen von bildungspolitischen Rahmenbedingungen über die Organisationsentwicklung im Bildungswesen bis hin zur mikrodidaktischen Ausgestaltung von Lehr- und Lernprozessen in herkunftsheterogenen Gruppen.

 

Auf unserem virtuellen Podium nehmen diesmal Annette Sprung (Universität Graz) und Senad Lacevic (VHS Wien) Platz. Sie werden die Perspektiven und Herangehensweisen einer „Erwachsenenbildung in der Migrationsgesellschaft“ einer kritischen Reflexion unterziehen. Die Frage, wer Erwachsenenbildung für die Migrationsgesellschaft eigentlich macht, steht dabei im Mittelpunkt.

 

Wie Sie teilnehmen können

Der wEBtalk ist eine interaktive Veranstaltung, die über das Internet stattfindet. Dabei kommunizieren ModeratorInnen und Podiumsgäste via Video, Mikrofon und Chat. Internetverbindung und Browser sind alles, was Sie für eine Teilnahme brauchen. Im Chat können Sie auch selbst Fragen stellen oder Kommentare posten. Auch mit Smartphone oder Tablet können Sie am wEBtalk teilnehmen.

 

Hier können Sie sich zur Veranstaltung anmelden und erhalten einen Link, der Sie direkt in den Online-Raum für den wEBtalk führt. Sie können sich bereits 30 Minuten vor Beginn der Veranstaltung als Gast anmelden, um sich einen Überblick über die Funktionen im Online-Raum zu verschaffen. Bei technischen Problemen gibt es einen Support, der Sie unmittelbar online unterstützt, damit Ton und Bild passen.

 

Eine Veranstaltung zum Nachhören und -sehen

Die gute Nachricht für alle InteressentInnen, die es zum Online-Termin zeitlich nicht schaffen: Der wEBtalk wird aufgezeichnet und im YouTube-Kanal von erwachsenenbildung.at zur Verfügung gestellt. Damit bietet sich die Möglichkeit, den wEBtalk auch im Nachhinein zu besuchen.

 

wEBtalks: Fachlich am Laufenden bleiben

wEBtalks sind ein interaktives Format von www.erwachsenenbildung.at. Es bietet die Gelegenheit, aktuelle Fragen der Erwachsenenbildung online zu diskutieren. Nach der gelungenen Pilotveranstaltung im Herbst 2015 findet der wEBtalk ab 2016 mehrmals jährlich statt.

 

Jeder wEBtalk beschäftigt sich mit einem Schwerpunkt, der von der Online-Redaktion ausgegeben wird und sich an aktuellen Fragenstellungen der Erwachsenenbildung orientiert. ExpertInnen teilen ihr Wissen zum Thema in Form eines kurzen Impulses, eingeladene Fachleute tragen zur Diskussion bei. Das Online-Publikum ist eingeladen, im Chat Fragen zu stellen und mitzudiskuieren. Die Teilnahme am wEBtalk ist kostenlos.

 

Video: wEBtalk "Zwischen Prekariat und Professionalisierung. Arbeitsbedingungen in der Erwachsenenbildung" (09.05.2016)

 

Quelle: erwachsenenbildung.at

 

 

Video: wEBtalk "Vorwärts denken. Wie wir die Erwachsenenbildung weiterbringen" (06.11.2015)

 

Quelle: erwachsenenbildung.at

ESF - Aktuelle Calls EBmooc