Impressum | Sitemap | English

Bildbar - Methodensammlung und Kartenset erschienen

02.06.2014, Text: Bianca Friesenbichler, Online-Redaktion
Neue Publikation hilft, mit Grafiken und Fotos Gefühle in Worte zu fassen, Ressourcen zu entdecken und Ziele zu entwickeln.
  • Foto: (C) EDUCON/Friesenbichler
    100 Methoden für die Arbeit mit Bildern in Lehre und Beratung
  • Foto: (C) EDUCON/Friesenbichler
Menschen denken und fühlen in Bildern, die sie dann in Sprache übersetzen. Mit "Bildbar" - ein Buch kombiniert mit einem Set aus 50 Bilderkarten - haben Margit Kühne-Eisendle und Jimmy Gut 100 Methoden zum Arbeiten mit Bildkarten in Training, Coaching, Therapie und Supervision zusammengestellt. Das Kartenset und die Methodensammlung sind kürzlich im Bonner Weiterbildungsverlag managerSeminare erschienen. Sie sind einzeln oder als Kombi-Angebot erhältlich.

Sich ausdrücken, wenn die Worte fehlen ...
Bilder können Metaphern sein für etwas, was wir schon bewusst oder unbewusst kennen, für Dinge, an die wir uns erinnern oder für Gefühle, die uns berühren. Kühne-Eisendle und Jimmy Gut beziehen sich in ihren Ausführungen über den Einsatz von Bildern auf Ergebnisse der Hirnforschung. Ohne Metaphern können demnach keine Gefühle entstehen. Der Zugang zu den Gefühlen sei aber sowohl in der Lehre - um Lernen zu ermöglichen - als auch in Beratung, Coaching und Supervision essentiell. Bilder und Symbole können den TeilnehmerInnen bzw. KlientInnen eine Sprache geben, wenn ihnen die Worte fehlen. Sie werden somit eine Art Dolmetscher.

... und verstehen ...
Die Bedeutung eines Bildes entsteht erst durch die Lernenden bzw. KlientInnen. Das Bild selbst bildet keine Wirklichkeit ab. Erst die Lernenden oder KlientInnen geben dem Bild eine persönliche "Be-Deutung". Das "Lesen von Bildern" kann daher dabei helfen, Gedachtes und intuitiv Gespürtes zur Sprache zu bringen und damit eine Verbindung zwischen Bewusstem und Unbewusstem schaffen. Die herausgelesenen Deutungen inspirieren für Neues, wenn es um Lösungsansätze, neue Ideen oder darum geht, den Handlungsspielraum zu erweitern.

Körper und Gefühlen nachspüren
Die im Buch beschriebenen Methoden sind großteils so angelegt, dass sie die TeilnehmerInnen oder KlientInnen zum Nachspüren ermutigen, wie es in Bezug auf die Bildinformation im Hier und Jetzt gerade ist. Sie werden ermutigt, ihre Körperspannung und Gefühle wahrzunehmen und in Worte zu fassen.

Ein Beispiel: "Das Ende vom Anfang"
Jimmy Gut beschreibt u.a. eine Methode, die sich dazu eignet, Module von längeren Weiterbildungsangeboten besser miteinander zu verknüpfen und den Wiedereinstieg am Beginn des Folgemoduls zu erleichtern: Der Trainer/Die Trainerin legt am Ende des Seminars Bilder, Zeichenblätter und Farben in die Mitte des Raumes. Die TeilnehmerInnen erhalten die Aufgabe, sich ein Bild auszusuchen, das sie mit dem aktuellen Seminar in Verbindung bringen. Sie sollen es dann auf das Zeichenblatt kleben und mithilfe der Farben ein paar Eindrücke aus dem Seminar festhalten. Es folgt ein Austausch über die Bilder und Erfahrungen in Paaren. Danach sollen sich die TeilnehmerInnen ein weiteres Bild aussuchen, das sie mit dem Thema des nächsten Moduls in Verbindung bringen. Es wird abermals aufgeklebt, gemalt, gezeichnet und sich darüber ausgetauscht. Sie erhalten nun die Aufgabe, bis zum nächsten Modul die beiden Module mithilfe der Zeichenblätter miteinander zu vergleichen und Zusammenhänge herauszuarbeiten. Die Zeichenblätter wie auch die Ausarbeitungen werden zum Folgemodul mitgebracht. Als Einstieg tauschen sich die TeilnehmerInnen über ihre Eindrücke und die Zusammenhänge, die sie erarbeitet haben, aus.

Aufbau der Methodensammlung
Die 100 Methodenbeschreibungen sind alphabetisch geordnet. Thematisch werden sie durch Übersichtstabellen strukturiert. So gibt es Methoden zu verschiedenen Schlagworten wie Feedback, Konflikt, Fähigkeiten, Herausforderung, Veränderung, Selbstcoaching, Leiten/Führen uvm., aber auch nach den drei Einsatzbereichen Anfang, Vertiefung und Abschluss sowie nach Setting - Einzelperson, Gruppen, Team.

Für jede einzelne Methode beschreiben die Autorin und der Autor Ziel, Ablauf/Beschreibung und das passende Setting. Weiters stellen sie Variationen und Einsatzmöglichkeiten vor, kommentieren die Methoden und geben technische Hinweise zur Durchführung.

Gut, Jimmy/Kühne-Eisendle, Margit (2014): Bildbar. 100 Methoden zum Arbeiten mit Bildern und Fotos im Coaching, Training, in der Aus- und Weiterbildung, Therapie und Supervision. managerSeminare (EDITION Trainingaktuell), 264 Seiten, Preis 49,90 EUR, ISBN 978-3-941965-82-9.
Gut, Jimmy/Kühne-Eisendle, Margit (2014): Bildbar - Das KartenSet. 50 Karten zum Arbeien mit Bildern im Coaching, Training, in der Aus- und Weiterbildung, Therapie und Supervision. managerSeminare (EDITION Trainingaktuell), Kartensatz mit 50 Fotokarten in einer Metallbox, Preis 39,90 EUR, ISBN 978-3-941965-83-6.

Ähnliche Bildkarteien sowie Hinweise, wie Sie preiswert zu Ihrem eigenen Bilderset kommen, finden Sie in unserer Methodenserie.
Weitere Informationen: