Impressum | Sitemap | English

Visual Facilitating: Inhalte und Dialog in Echtzeit visualisieren

07.11.2013, Text: Online-Redaktion
Visual Facilitating ist eine Methode zur Begleitung und visuellen Sichtbarmachung von Gruppenprozessen. (Serie Methoden der Erwachsenenbildung)
  • Bild: (C) EDUCON/Hackl Bild: (C) EDUCON/Hackl
    Visuelles Lernen unterstützen
Die Methode "Visual Facilitating", auch als "Visual Facilitation" bezeichnet, dient dazu, Information und Dialog in Echtzeit zu visualisieren. Inhalte, Ideen, Prozesse aber auch Emotionen können mit Visual Facilitating graphisch - als Kombination von Bild und Text - dargestellt werden. So soll ein visuelles Lernen unterstützt werden.

Die Methode Visual Facilitating
Visual Facilitating ist die verantwortliche Begleitung von Gruppenprozessen durch Visualisierung. Sie macht Gruppenprozesse sichtbar und spielt sie der Gruppe durch die Visualisierung gleichzeitig zurück. Damit sind für die Lernenden die besprochenen Themen, Inhalte und Ideen sichtbar und können so widerum zu neuen Lernanlässen werden. Endprodukt ist eine Dokumentation sowohl vom Verlauf als auch der Ergebnisse des Prozesses.

Die Methode kann bei allen Arten von Veranstaltungen, wo sich Menschen treffen, um etwas zu besprechen, zu erarbeiten oder zu planen, eingesetzt werden - bei kleinen Teams ebenso wie bei Großgruppen. Die konkrete Vorgehensweise ist dabei vielfältig. So können etwa für bereits laufende Gruppenprozesse schon im Vorfeld Überblicksbilder, sogenannte Learning Maps, angefertigt werden, die während einer Veranstaltung ergänzend zum visuellen Live-Protokoll Gesamtzusammenhänge visualisieren.

Visual Facilitator: eine multifunktionale Rolle
Sg. "Visual Facilitators" haben die Funktion von BegleiterInnen, die sich außerhalb des Prozesses befinden und inhaltlich nicht involviert sind. Ihre Aufgabe ist es, einen Dialog zu organisieren, Raum dafür zu schaffen und "Change Prozesse", also Veränderung zu begleiten.

Konkret heißt das: Visual Facilitators machen den Dialog der TeilnehmerInnen sichtbar. Sie bereiten Wissen auf, strukturieren Kommunikation und dokumentieren Ergebnisse bildlich pointiert. Dokumentiert und visualisiert werden aber nicht nur Fragen, Antworten und Ideen, sondern auch Gefühle und die gesamte Dynamik des Prozesses. Visual Facilitators sind insofern zugleich ZeichnerInnen, CartoonistInnen und KünstlerInnen, aber auch BeraterInnen, ModeratorInnen und ProzessbegleiterInnen.

Video: Was ist Visual Facilitating?



Serie "Methoden der Erwachsenenbildung"
Die Serie "Methoden der Erwachsenenbildung" ist ein Service von und für Studierende und EinsteigerInnen in das Berufsfeld der Erwachsenenbildung. Im Rahmen der Serie stellen wir einzelne Lehr-Lernmethoden sowie ihre Varianten und Einsatzmöglichkeiten vor. Wir unterscheiden dabei, welche Funktion die jeweilige Methode im Lehr-Lernprozess hat, zum Beispiel Informieren, Motivieren usw. Alle Beiträge zur Serie finden Sie hier.