Impressum | Sitemap | English

Die Faszination des Unerwarteten: Der "Talk im Turm" des BhW NÖ

20.12.2018, Text: Ariella Schuler, Redaktion: Renate Ömer, BhW Niederösterreich
Seit 2017 lädt das BhW Niederösterreich im St. Pöltner Klangturm zur Begegnung mit Bildung – mit dem erlebnisorientierten Format "Talk im Turm".
  • Foto: Alle Rechte vorbehalten, Franz Baldauf und Monika Dietl, Klangturm St. Pölten, auf erwachsenenbildung.at
    Talk im Klangturm St. Pölten
  • Foto: Alle Rechte vorbehalten, Foto: Franz Baldauf und Monika Dietl für BhW NÖ, Speed-Referat T. Sykora, auf erwachsenenbildung.at
    Speed-Referat T. Sykora

Format mit vielen Möglichkeiten

3 Ebenen, 4 Stunden, 5 Top-ReferentInnen mit je 2 Speedreferaten á 20 Minuten: "Talk im Turm" entspricht dem Zeitgeist von schneller, konzentrierter Information, kombiniert mit dem Angebot von persönlicher Begegnung, Austausch und Gestaltungsmöglichkeit: Es erlaubt den BesucherInnen, innerhalb eines festgelegten Zeitrahmens Räume, Ebenen und Inhalte beliebig zu wechseln, nach Bedarf Pausen für Reflexion, Begegnung, Aussicht und Genuss einzulegen, und Prominente als ExpertInnen eines Fachgebiets, als Menschen mit persönlicher Geschichte, oder als Gesprächs- und Diskussionspartner zu erleben. Die – streng eingehaltenen – 20 Minuten-Speedreferate garantieren konzentrierte Inhalte und maximale Aufmerksamkeit der ZuhörerInnen.

 

Besondere Location ermöglicht Ausblick, Mobilität und Perspektivenwechsel

Forschungen zeigen, dass die räumliche Umgebung maßgeblich zu Lernerfolg und Bildungserlebnis beiträgt. Die moderne Architektur des St. Pöltner Klangturms mit einer Mischung aus Stahl und Glas gibt der Veranstaltung einen Rahmen, der auf 3 Veranstaltungsebenen und 1 Aussichtsplattform gleichzeitig Konzentration, Intimität und Freiheit zulässt. Die Veranstaltungsebenen mit jeweils 2 Glaswänden bieten einerseits Exklusivität durch ein begrenztes Platzangebot, andererseits Ausblick und Weite.
Die Aussichtsplattform ermuntert zu einer Veränderung der Perspektive und vermittelt Überblick.

 

BesucherInnen und Gedanken bleiben während der gesamten Veranstaltung in Bewegung: Durch den Wechsel zwischen Ebenen und Themen, der Möglichkeit, sich den Ausblick über die Stadt über knapp 300 Stufen und begleitet durch die Ausstellung Bildungsimpulse zu erobern – oder schlicht durch die Aussicht auf ein Glas Wein und ein gutes Gespräch mit Freunden oder den prominenten ReferentInnen vor dem Klangturm.

 

Auf Augenhöhe mit prominenten ReferentInnen

Unterstützt durch die räumlichen Gegebenheiten entsteht beim Talk im Klangturm eine besondere Art der Beteiligung: maximal 50 Personen pro Impulsvortrag passen räumlich auf eine Vortragsebene, und schaffen gemeinsam mit den ReferentInnen eine intensive Auseinandersetzung mit dem jeweiligen Thema. Kein Vortrag gleicht dem anderen. Keine Bühne, kein Podest, kein Mikrofon als Barriere zwischen ReferentInnen und BesucherInnen.
Persönliche Ansprache, das unmittelbare "Erleben" von Persönlichkeiten, die man bisher nur aus den Medien kannte, machen die Vorträge zu einem besonders einprägsamen Erlebnis: nicht nur die Inhalte bleiben in Erinnerung, sondern auch das Gefühl, die prominente Persönlichkeit besser kennengelernt zu haben.

 

Bildungs- und Lebensimpulse zum Mitnehmen: "Wenn ich schon einmal da bin..."

Die meisten BesucherInnen kommen mit einem Vorsatz, einer Erwartung zur Veranstaltung: ein bestimmter Referent oder ein bestimmtes Thema hat sie dazu veranlasst. Die Erfahrung zeigt: kaum ein/e BesucherIn verlässt die Veranstaltung nach diesem Thema oder nach der Begegnung mit einem bestimmten Referenten oder Referentin, im Gegenteil. "Beim Essen kommt der Appetit", wie es heißt, und schon finden sich BesucherInnen in neuen Wissensgebieten, im Gespräch mit ReferentInnen, die sie vorher nicht gekannt hatten, oder in regem Austausch mit anderen BesucherInnen wieder. Und verlassen die Veranstaltung, belohnt mit einer neuen Erfahrung: "Ich gehe mit Informationen und Anregungen nach Hause, deretwegen ich ursprünglich gar nicht gekommen bin - die ich aber gut in meiner Lebenssituation brauchen kann", so ein Besucher des Talk im Turm 2018.

 

Facts Talk im Turm 2018

  • Location: der Klangturm in St. Pölten
  • 3 Veranstaltungsebenen, 4 Stunden, 5 Top-ReferentInnen mit je 2 Speedreferaten
  • 20 Minuten pro Speedreferat, 10 Minuten Pause
  • Erhöhte Aufmerksamkeit und konzentrierte Inhalte, Tipps "zum Mitnehmen"
  • Freier Eintritt, barrierefreier Zugang

 

ReferentInnen Talk im Turm 2017 und 2018 (in alphabetischer Reihenfolge):
Alfred Berger/ Alexander Goebel / Wolfgang Graman/ Dieter Juster/ Prof. Dr. Martina Leibovici-Mühlberger/ Prof. Dr. Rotraud Perner/ Alexander Pointner / Franz Schweifer/ Dr. Luise Maria Sommer/ MMag.Dr. Kathrin Stainer-Hämmerle/ Thomas Sykora, MBA/ Dr. Katharina Turecek

Weiterführende Informationen:
  • Talk im Turm: Veranstaltungsbericht
  • Autorin und Kontakt:
    Ariella Schuler
    Ehrenamtskoordinatorin BhW Niederösterreich
    a.schuler@bhw-n.eu, Tel: 02742 311 337 119
    www.bhw-n.eu
Creative Commons License Dieser Text ist unter CC BY 4.0 International lizenziert.
ESF - Aktuelle Calls EBmooc