Impressum | Sitemap | English

Kompetenzrahmen für die Kinder- und Jugendarbeit liegt vor

07.03.2018, Text: Martina Zach, BMBWF
Im Rahmen der aufZAQ-Fachtagung am 2. März 2018 im Europahaus in Wien wurde der Kompetenzrahmen präsentiert und diskutiert.
  • Foto: CC0 Public Domain, https://pixabay.com
    aufZAQ zertifiziert die Qualität von Bildungsangeboten für die Kinder- und Jugendarbeit

Was sind Kompetenzen der außerschulischen Kinder- und Jugendarbeit?

Die aufZAQ-Fachtagung am 2. März 2018 im Europahaus in Wien stand unter dem Motto "Kinder- und Jugendarbeit kann was!?" Im Mittelpunkt stand die Präsentation des Kompetenzrahmens für die Kinder- und Jugendarbeit. Die aufZAQ-Geschäftsstelle war damit beauftragt worden, einen Standard für Bildungsangebote der Kinder- und Jugendarbeit zu entwickeln, der an den Nationalen Qualifikationsrahmen (NQR) anschlussfähig ist.

 

Fünf Niveaus, fünf Bereiche, 456 Kompetenzbeschreibungen

Den Ausgangspunkt bildeten typische Handlungen der Kinder- und Jugendarbeit. Um das große Spektrum möglichst gut abzudecken, waren alle verbandlichen Kinder- und Jugendorganisationen eingeladen, sich zu beteiligen. Parallel dazu arbeitete das bundesweite Netzwerk Offene Jugendarbeit (bOJA) in Kooperation mit der Universität Graz ebenfalls an der Entwicklung von Kompetenzbeschreibungen. Die Ergebnisse wurden zusammengefügt, und aus zunächst 2000 beschriebenen Tätigkeiten konnten schließlich 456 Kompetenzbeschreibungen unter Einbeziehung von ExpertInnen und WissenschaftlerInnen abgeleitet werden. Der gesamte Prozess wurde vom Österreichischen Institut für Berufsbildungsforschung (ÖIBF) wissenschaftlich begleitet.

 

Die Kompetenzen sind nun fünf verschiedenen inhaltlichen Bereichen zugeordnet. Jeder dieser fünf Bereiche wiederum ist in verschiedene Dimensionen unterteilt. Hinzu kommt noch die Unterteilung in fünf verschiedene Niveaus, die den Niveaus II bis VI des NQR entsprechen. Mit steigender Niveaustufe werden die Tätigkeiten somit zunehmend anspruchsvoller.

 

Der Kompetenzrahmen ist neben einer Printversion auch im Web interaktiv verfügbar.

 

aufZAQ zertifiziert die Qualität von Bildungsangeboten für die Kinder- und Jugendarbeit

Der Kompetenzrahmen ist Teil der aufZAQ-Lehrgangszertifizierung und zugleich ein Übersetzungsinstrument zum Nationalen Qualifikationsrahmen. Nun können Bildungsangebote über Lernergebnisse dem Kompetenzrahmen zugeordnet werden. Die Lernergebnisse wiederum werden durch den Anbieter beschrieben und geben an, was eine Person weiß, versteht und in der Lage ist zu tun, wenn sie den Lehrgang oder das Angebot erfolgreich abgeschlossen hat.

 

So wie beim NQR werden also nicht Personen, sondern Qualifikationen bzw. Ausbildungen anhand aussagekräftiger und pointierter Lernergebnisbeschreibungen einem bestimmten Niveau zugeordnet und damit sicht- und vergleichbar.

 

Der Kompetenzrahmen kann darüber hinaus als Ressource für die Neu- und Weiterentwicklung von Lehrgängen und anderen Angeboten genutzt werden.

 

Was bringt´s?

Ein ExpertInnen-Panel diskutierte Nutzen und Potenziale des Kompetenzrahmens und stellte sich die Frage, ob die Anerkennung von Qualifikationen der Kinder- und Jugendarbeit womöglich erleichtert wird. Diese und ähnliche Fragen wurden in den Workshops am Nachmittag weitergedacht, und an Dialogtischen konnte man ganz praktischen Fragen zu guten Lernergebnisbeschreibungen oder dem Ablauf einer aufZAQ-Lehrgangszertifizierung nachgehen.

 

Eine ausführliche Dokumentation der Veranstaltung finden Sie demnächst auf der aufZAQ-Website.

Weitere Informationen:
ESF - Aktuelle Calls EBmooc