Impressum | Sitemap | English

Der Österreichische Staatspreis für Erwachsenenbildung ist vergeben

17.11.2017, Text: Lucia Paar, Online-Redaktion
Die Preisträgerinnen für den Österreichischen Staatspreis für Erwachsenenbildung stehen fest.
  • Foto: Alle Rechte vorbehalten, Bildungsministerium/APA-Fotoservice/Martin Lusser, https://www.apa-fotoservice.at/galerie/11158
    Die Preisträgerinnen des Staatspreises für Erwachsenenbildung stehen fest!
  • Foto: Alle Rechte vorbehalten, Bildungsministerium/APA-Fotoservice/Martin Lusser, https://www.apa-fotoservice.at/galerie/11158
    Bundesministerin Dr. Sonja Hammerschmid vergab den Staatspreis für Erwachsenenbildung 2017
Am 16. November vergab Bundesministerin Dr. Sonja Hammerschmid den Staatspreis für Erwachsenenbildung 2017 in drei Kategorien.

 

Das sind die Preisträgerinnen 2017

Ausgezeichnet wurden:

  • Dagmar Ransmayr in der Kategorie "ErwachsenenbildnerIn 2017: Entwicklung durch Bildung"
  • die Frauenstiftung Steyr in der Kategorie "Themenschwerpunkt 2017: Qualitätsentwicklung"
  • Elke Gruber in der Kategorie "Wissenschaft und Forschung 2017 - Gesamtwerk"

 

Feierliche Preisverleihung in Wien

In der Sky Lounge der Wirtschaftskammer Österreichs in Wien versammelten sich über 100 geladene Gäste aus der Erwachsenenbildungs-Community, um die Preisträgerinnen und die Nominierten zu ehren. Gefeiert wurde außerdem das 20-jährige Bestehen der Berufsreifeprüfung. Seit ihrer Einführung im Jahr 1997 hat sie sich zu einem wichtigen "nichttraditionellen" Weg zu höherer Bildung entwickelt und dient damit "als wichtige Weichenstellung für ein selbstbestimmtes Leben", so Bundesministerin Dr. Sonja Hammerschmid.

 

Mehr zu den Preisträgerinnen erfahren

Lesen Sie bald mehr zu den Preisträgerinnen auf erwachsenenbildung.at. In den nächsten Wochen werden dort die Preisträgerinnen zu Wort kommen.

 

Creative Commons License Dieser Text ist unter CC BY 4.0 International lizenziert.