Impressum | Sitemap | English

Armin Wolf erhält Axel-Corti-Preis 2017

06.04.2017, Text: Karin Kulmer, Online-Redaktion
Jurypreis im Rahmen des 49. Fernsehpreises der Erwachsenenbildung verliehen.
  • CC BY 2.0 Dieter Zirnig (sugarmelon.com) / flickr.com
    ZiB2-Moderator Armin Wolf
Der Axel-Corti-Preis geht dieses Jahr an den ZiB2-Moderator und stellvertretenden Chefredakteur der TV-Information, Armin Wolf. Das entschied Anfang der Woche eine Jury aus fünf VertreterInnen von Print-Medien, einem Medienwissenschaftler und zehn VertreterInnen der Erwachsenenbildung.

 

Die Preisüberreichung findet am 21. Juni 2017 in Wien statt. Im Zuge dessen werden auch die PreisträgerInnen des Fernsehpreises in den Kategorien Dokumentation, Fernsehfilm und Sendereihe bekanntgegeben.

 

Über den Preisträger

 

Armin Wolf studierte Politikwissenschaft an den Universitäten Innsbruck und Wien (Dr. phil.) und Betriebswirtschaft an der Berlin School of Creative Leadership (MBA).

 

2012 war Armin Wolf „Theodor Herzl-Dozent“ an der Universität Wien. Er hält regelmäßig Vorträge zu den Themen politische Kommunikation, Journalismus und Social Media. Sein jüngstes Buch „Wozu brauchen wir noch Journalisten?“ erschien Anfang 2016 in einer aktualisierten Neuauflage.

 

Für seine Arbeit wurde Wolf vielfach ausgezeichnet - u.a. als „Journalist des Jahres“, „Onliner des Jahres“ und „Kommunikator des Jahres“, mit dem Concordia- und Robert Hochner-Preis, dem Hanns-Joachim-Friedrichs-Sonderpreis 2016 sowie drei Mal mit einer „Romy“ als beliebtester TV-Moderator.

 

Axel-Corti-Preis und Fernsehpreis

 

Der Fernsehpreis der Erwachsenenbildung wird von den zehn Verbänden der Konferenz der Erwachsenenbildung Österreichs (KEBÖ) vergeben.

 

Seit 1996 gibt es einen „Preis der Jury“, der zusätzlich zu den drei Spartenpreisen vergeben wird. Seit 1997 trägt dieser Preis den Namen des Theater- und Filmregisseurs Axel Corti.

Verwandte Artikel