UMSETZUNG

Die EU-Mitgliedstaaten arbeiten daran, Systeme für die Validierung von nicht-formalem und informellem Lernen und nachvollziehbare Zuordnungsverfahren von Qualifikationen zu entwickeln. Dazu werden Pilotprojekte durchgeführt, die auf nationaler und internationaler Ebene (institutionelle) Strukturen und Verfahren entwickeln, die eine erfolgreiche Einführung von Nationalen Qualifikationsrahmen sicherstellen. Ein Blick über den Tellerrand hilft, voneinander zu lernen und das gegenseitige Vertrauen in und zwischen den Mitgliedsstaaten zu stärken.

                                                                                               weiter»

WEITERSAGEN: 
Neue ESF Programmperiode
themen
Neue Lernformen
Informationen zu den sogenannten "Neuen Lehr- und Lernformen".
»mehr
Diversitätsmanagement