erwachsenenbildung in der eu

Birgit Aschemann (2016)*

Weiterbildung ist für die positive Entwicklung der Europäischen Union von zentraler Bedeutung. Die Bildungspolitik und Förderprogramme der EU richten sich daher u.a. auf Erwachsenen- und Weiterbildung im Kontext des Lebenslangen Lernens.

 

Überblick

Die Bildungspolitik der Europäischen Union entwickelt sich ständig weiter. Im Dossier wollen wir der Frage nachgehen: Wie gestaltet die Europäische Union ihre Bildungspolitik? Wir geben Ihnen einen Überblick über historische und rechtliche Zusammenhänge sowie über Instrumente und Strategien, welche die Bildungspolitik der EU bestimmen. Im Abschnitt "Strategien" erhalten Sie auch einen Ausblick auf künftige Entwicklungen im Kontext der strategischen Orientierungen der europäischen Union bis 2020.

 

Unter "Förderungen" sind die einschlägigen Förderprogramme der EU beschrieben, und unter "Vernetzung und Links" finden Sie zahlreiche weiterführende Informationen.

Bildungspolitik

Die Gründung der Europäischen Gemeinschaft mit wirtschaftlichem Fokus begünstigte über viele Jahre die so genannte Berufsbildungspolitik. Die Beschäftigung der Gemeinschaft mit Fragen der allgemeinen Bildung war hingegen weniger bedeutend. Eine Dynamisierung der Aktivitäten erfolgte in den 1980er Jahren und insbesondere der "Vertrag von Maastricht" schuf eine Grundlage für die Aufnahme der allgemeinen und beruflichen Bildung in das politische Aufgabenspektrum der Europäischen Union.

 

Die Rechtsgrundlagen in den Artikeln 165 und 166 AEUV (Vertrag über die Arbeitsweise der Europäischen Union) bestimmen die Schwerpunktsetzungen der EU in Bildungsfragen. Eine bedeutende Rolle spielen Aktionsprogramme, die schrittweise den Bereich der Erwachsenenbildung aufgewertet haben.

EU-Förderinstrumente für Erwachsenenbildung

EU-Förderungen können für zahlreiche Vorhaben mit unterschiedlichster inhaltlicher Ausrichtung für den gesamten Bereich der Erwachsenenbildung in Anspruch genommen werden. Die Europäische Union plant ihre Fördermaßnahmen im Rahmen von mehrjährigen Finanzplänen und diesbezüglichen Aktions- und Förderprogrammen.

 

An vorderer Stelle ist hier der Europäische Sozialfonds zu nennen, der im Bereich Bildung, Chancengleichheit und Arbeitsmarkt weitreichende, ministeriell koordinierte Fördermöglichkeiten eröffnet. Dazu kommen die EU-Aktionsprogramme, bei denen Förderungen für Lernmobilitäten und strategische Partnerschaften über internationale Calls vergeben werden. Im Bildungsbereich sind diese seit Anfang 2014 unter dem Dach von Erasmus+ zusammengefasst.

 

Die Beantragung von EU-Förderungen ist generell komplexer als die Abwicklung von national unterstützten Projekten. Der Mehraufwand rechtfertigt sich aber in der Regel durch den Mehrwert der europäischen Kooperation, der oft einen wichtigen Know-How-Transfer für die eigene Einrichtung mit sich bringt. Außerdem kann durch EU-Projekte eine stärkere Aufmerksamkeit der Öffentlichkeit erzielt werden. Besonders günstig ist auch die Zusammenarbeit mit erfahrenen ProjektträgerInnen.

 

 

*unter Verwendung des E-Books von Sylvia Amann

Weitere Informationen

Erwachsenenbildung in der EU

Text: CC BY Birgit Aschemann (CONEDU), 2016
Dossier online lesen E-Paper herunterladen (pdf) E-Book herunterladen (epub) E-Book herunterladen (mobi)
Nachrichten zum Thema
  • EAEA Grundtvig Award 2017: "Engaging New Learners"

    EAEA Grundtvig Award 2017: "Engaging New Learners"

    Am 10. April endet die Einreichfrist für europäische, internationale und regionale Projekte mit Fokus auf "Neue LernerInnen". »mehr
  • Die EU-Schlüsselkompetenzen neu gedacht

    Die EU-Schlüsselkompetenzen neu gedacht

    Mitreden ist angesagt bei der öffentlichen Konsultation zur Überarbeitung der 8 EU-Schlüsselkompetenzen. »mehr
  • Call: Zukunftsweisende Projekte zur allgemeinen und beruflichen Bildung

    Call: Zukunftsweisende Projekte zur allgemeinen und beruflichen Bildung

    Die EU-Kommission ruft im Rahmen von Erasmus+ zur Einreichung von Kooperationsprojekten bis zum 14. März auf. Willkommen sind u.a. Projekte zur Basisbildung. »mehr
  • Lernort Tagung

    Lernort Tagung

    Eine gute didaktische Aufbereitung ist für den Erfolg einer Tagung unabdingbar. Müller-Naevecke und Nuissl zeigen in ihrem neuen Buch, wie eine Tagung zum Lernort wird. »mehr
  • Weiterbildungsakademie feiert 10. Geburtstag

    Weiterbildungsakademie feiert 10. Geburtstag

    Nach 10 Jahren blickt die wba auf Erreichtes zurück und wirft einen Blick in die Zukunft. »mehr

                                                                                                     weiter»

WEITERSAGEN: 
EBmooc
themen
Lebenslanges Lernen
Lernen begleitet das Leben. Lesen Sie mehr zum Thema "LLL"!
»mehr
ESF Programmperiode 2014-2020