Preisträger/innen 2015

Am 1. Dezember wurde von Bundesministerin Gabriele Heinisch-Hosek im Beisein von rund 120 geladenen Gästen der Österreichische Staatspreis für Erwachsenenbildung 2015 in drei Kategorien verliehen. Die PreisträgerInnen waren zuvor von einer hochkarätig besetzten Jury aus zahlreichen Einreichungen gewählt worden. In einer der drei Kategorien konnte auch die Öffentlichkeit mitstimmen, eine Kategorie wurde direkt als Jury-Preis vergeben.


PreisträgerInnen 2015


Einreichungen, Beteiligung und Preisvergabe

 

Weitere Informationen

PreisträgerInnen 2015

Prämierte - Foto: (C) BKA/Hofer

Kategorie "ErwachsenenbildnerIn 2015: Sonja Muckenhuber"

Sonja Muckenhuber zählt zu den Basisbildnerinnen erster Stunde in Österreich. Seit den 1990er Jahren entwickelt und setzt sie Basisbildungsangebote um, um Zugang zu Bildung und das Erreichen von Bildungsabschlüssen für benachteiligte Zielgruppen zu ermöglichen. Sie ist Leiterin der österreichweit agierenden zentralen Beratungsstelle für Basisbildung sowie Gründerin und Leiterin von B!LL - Institut für Bildungsentwicklung Linz. Darüber hinaus ist sie Referentin in Aus- und Weiterbildungen für BasisbildnerInnen, gehört zum Lehrgangsteam "Basisbildung und Alphabetisierung" am bifeb und ist Mitglied der vom BMBF einberufenen ExpertInnengruppe Basisbildung. In der Laudatio wurde sie mit den Attributen engagiert, kritisch, mutig, tatkräftig, unterstützend, nah an der Zielgruppe und doch die nötige Distanz einnehmend beschrieben.

 

Mag.a Sonja Muckenhuber - Foto: (C) BKA/Hofer

Kategorie "Themenschwerpunkt 2015: Digital Literacy": "Gratis Online Lernen"

"Gratis Online Lernen" ist der erste kostenlose Online-Kurs für EinsteigerInnen beim Online-Lernen: Mehr als 1.000 registrierte TeilnehmerInnen haben das erste Angebot zwischen Oktober und Dezember 2014 wahrgenommen. Mehr als 50 Akteure in Österreich und Deutschland haben die Entwicklung und Durchführung des Angebots unterstützt und waren z.B. als Ausgabestellen für die Arbeitshefte oder Veranstalter von Begleitangeboten involviert. Das Kursmaterial ist frei lizenziert und steht damit nachhaltig für das selbstorganisierte Lernen und den Einsatz in der Weiterbildung zur Verfügung. Der Kurs ist auf der Online-Plattform imoox.at zugänglich. "Gratis Online Lernen" ist ein Kooperationsprojekt von TU Graz, Salzburg Research Forschungsgesellschaft mbH, BIMS e.V. und dem Verband Österreichischer Volkshochschulen.

 

Sandra Schön und Martin Ebner/Gratis Online Lernen - Foto: (C) BKA/Hofer

Kategorie "Wissenschaft und Forschung 2015": Ariane Sadjed, Annette Sprung & Brigitte Kukovetz: Migration-related competencies in continuing education

Im Mittelpunkt der Forschungsarbeit von Ariane Sadjed. Annette Sprung und Brigitte Kukovetz stehen biografische Kompetenzen, die durch Migrationserfahrung und Sozialisation in einem bestimmten Land oder einem kulturellen Kontext erworben wurden. Es wird der Frage nachgegangen, wie Fachkräfte ihre "migrationsspezifischen Kompetenzen" definieren und in ihrer Arbeit im Feld der Erwachsenenbildung in Österreich einsetzen. Eine neue Perspektive entsteht dadurch, dass MigrantInnen hier nicht als Teilnehmende, sondern als ErwachsenbildnerInnen im Mittelpunkt stehen. Dieses Thema war Inhalt des Projektes "mig2eb - Angehörige der 2. Generation von Migrant_innen als Fachkräfte in der Erwachsenenbildung", die Ergebnisse sind sowohl in Buchform als auch im Rahmen eines Online-Artikels nachzulesen.

 

Annette Sprung/Ariane Sadjed/Brigitte Kukovetz - Foto: (C) BKA/Hofer

Publikumsbeteiligung und Preisvergabe

Festliche Verleihung im AK-Bildungszentrum

Rund 120 geladene Gäste nahmen an der festlichen Verleihung durch Bundesministerin Gabriele Heinisch-Hosek teil. Der große Saal des AK Bildungszentrums bot das passende Ambiente für die Veranstaltung. Die Gruppe "back2beck" rund um Thomas Beck umrahmte den Abend musikalisch, auch für das leibliche Wohl der Gäste war bestens gesorgt.

 

back2beck - Foto: (C) BKA/Hofer

Großes Interesse und Beteiligung

Der Österreichische Staatspreis für Erwachsenenbildung wurde 2015 zum 52. Mal seit seiner Gründung im Jahr 1956 verliehen. Das Interesse ist ungebrochen, das spiegeln etwa die Beteiligungszahlen am Online-Voting in der Kategorie "Themenschwerpunkt 2015: Digital Literacy" wider: 1.068 Stimmen wurden abgegeben.

Weitere Informationen

WEITERSAGEN: 
EBmooc
themen
EB in der EU
Update: Das Dossier zur Bildungspolitik der EU jetzt runderneuert!
»mehr
ESF Programmperiode 2014-2020