23.-27. März: täglich Webinare über das neue Lernen und Arbeiten
23.-27. März: täglich Webinare über das neue Lernen und Arbeiten

Webinare zur Europäischen Get Online Week

20.03.2015, Wilfried Hackl, Online-Redaktion
Kommende Woche gibt es frei zugängliche Webinare über das neue Lernen und Arbeiten im Netz. Sie richten sich auch an Erwachsenenbildungsanbieter.
Im Rahmen der Europäischen Get Online Week hat sich das Institut zur Förderung digitaler Mediennutzung (WerdeDigital.at) vorgenommen, Interessierte näher an Lernen und Bildung mit dem Web heranzuführen.

An fünf Tagen ab kommenden Montag bietet das Institut kostenfreie, einstündige Webinare an, die sich mit dem neuen Arbeiten und Lernen im Netz beschäftigen. "Wir wollen auch Bildungseinrichtungen an Webinare heranführen und sie mit dieser Form von interaktiver und offener Bildung vertraut machen. Sie können ohne großen Aufwand das neue Format bei ihren Zielgruppen bekannt machen und ausprobieren", so David Röthler von WerdeDigital.at.

Chancen für die Erwachsenenbildung

Geht es nach einer Mitteilung der Europäischen Kommission aus dem Jahr 2013, dann soll offene Lernumgebungen, digitale Inhalte und digitale Lehr-Lernmethoden die Bildung weiterentwickeln und so bis 2020 zur Steigerung der Wettbewerbsfähigkeit und des Wachstums in der EU durch besser ausgebildete Arbeitskräfte beitragen. Vertreter der OER Bewegung sehen aber noch viel weitreichendere Zwecke einer solchen Entwicklung: Die Öffnung von Bildungsressourcen und Nutzung digitaler Medien könnte ein massiver Beitrag zur Förderung des Lebenslanges Lernens und zu dessen Demokratisierung sein. Dass dieses Vorhaben besonders in der Erwachsenenbildung noch großes Entwicklungspotential aufweist, ist dabei längst vielen klar.

Einstündige Webinare zur #gow15

"Webinare sind interaktive Seminare, die über das Internet in Form einer Videokonferenz stattfinden. ModeratorInnen und TeilnehmerInnen kommunizieren über Video, Audio und Chat miteinander. Man ist dadurch ortsunabhängig und man kann sich die Aufzeichnungen auch im Nachhinein noch ansehen", beschreibt Röthler die Funktionalität und Vorteile der virtuellen Online-Seminare.

Und so sieht das Webinarprogramm für die Get Online Week aus (Termine jeweils 11-12 Uhr):

 

  • Montag 23.3. Das digitale Arbeiten im Netz
  • Dienstag 24.3. Online-Zusammenarbeit, Video-Conferencing, Webinare
  • Mittwoch 25.3.  Amtsgeschäfte, e-services
  • Donnerstag 26.3. Digitale Bildungsinnovationen
  • Freitag 27.3. Online-Präsenz in Social Media aufbauen

 



Initiative WerdeDigital.at

WerdeDigital.at bezeichnet sich selbst als "Österreichs Offensive, um die digitale Kluft zu schließen". Ziel ist die Bündelung zahlreicher Aktivitäten und Informationen, die zum digitalen Kompetenzerwerb der Bevölkerung beitragen. WerdeDigital.at will die Vorteile digitaler Medien aufzeigen, auf Risiken hinweisen und den sicheren Umgang vermitteln. Die Initiative wird aus Mitteln des Bundeskanzleramts gefördert.

Verwandte Artikel
  • Startschuss zum EBmooc

    Startschuss zum EBmooc

    Schon mehr als 2.500 Angemeldete sind beim bislang weitreichendsten Onlinekurs für die österreichische Erwachsenenbildung mit dabei. »mehr
  • Bildung zwischen Solidarität und Ausgrenzung

    Bildung zwischen Solidarität und Ausgrenzung

    Bei der Tagung „… und raus bist DU!? Solidarität in der Erwachsenenbildung“ von 21. – 22. März 2017 am bifeb begeben wir uns auf Orientierungssuche in Wissenschaft und Praxis. »mehr
  • EBmooc 2017: Jetzt geht’s los!

    EBmooc 2017: Jetzt geht’s los!

    Modul 1 des offenen Onlinekurses für ErwachsenenbildnerInnen ist jetzt zugänglich. »mehr
  • Von der Industrie 4.0 zur Erwachsenenbildung 4.0

    Von der Industrie 4.0 zur Erwachsenenbildung 4.0

    Erwachsenenbildung 4.0 ist ein Motor am Übergang von der Industrie- zur Wissensgesellschaft. Dabei spielt Digitalisierung eine erhebliche Rolle. »mehr
  • Wie digitale Technologien die Erwachsenenbildung verändern

    Wie digitale Technologien die Erwachsenenbildung verändern

    Digitale Lernformate bieten neue Möglichkeiten - sie schaffen aber auch neue Zugangshürden für Lernende. Jetzt im Magazin erwachsenenbildung.at. »mehr
WEITERSAGEN: 
EBmooc
themen
Neue Lernformen
Informationen zu den sogenannten "Neuen Lehr- und Lernformen".
»mehr
ESF Programmperiode 2014-2020