Publikation und Veranstaltung: Lernen mit digitalen Medien

19.10.2011, Carla Devall, Online-Redaktion
Von: Barbara Gruber-Rotheneder (oieb)
Präsentation des neuen Handbuchs mit Impulsen für Erwachsenenbildung und Regionalentwicklung im Rahmen einer Tagung.
"Lernen mit digitalen Medien" ist der Titel einer Tagung, die Impulse für Erwachsenenbildung und Regionalentwicklung geben will. Sie findet am 8. November 2011 im Linzer Wissensturm statt. Im Rahmen dieser Tagung wird das vom Österreichischen Institut für Erwachsenenbildung (oieb) verfasste gleichnamige Handbuch präsentiert. Das Handbuch wird unmittelbar nach der Tagung auf der Website des Österreichischen Instituts für Erwachsenenbildung als E-Book kostenlos zum Download bereit stehen.

Individuelles Lernen mit digitalen Medien
Die Anwendung digitaler Medien in Settings des Lernens und Lehrens wird in der Erwachsenenbildung zunehmend als wichtiger Aufgabenbereich wahrgenommen. Viele Erwachsenenbildungseinrichtungen nutzen Online-Lernplattformen als Unterstützung für Kurse und Lehrgänge. Lernenden wird dadurch die Möglichkeit gegeben, auch zeit- und ortsunabhängig weiterzulernen. Digitale Medien sind aber auch aus dem alltäglichen Leben in Arbeit und Freizeit kaum mehr wegzudenken. Sie begünstigen das gemeinsame Lernen in Online-Lernnetzwerken, die aktive Wissensgewinnung aus einem umfassenden digitalen Wissensbestand und die alltägliche Kommunikation und Vernetzung mit anderen.

Auch Institutionen lernen mit digitalen Medien
Nicht nur für das individuelle Lernen Erwachsener, sondern auch für das Lernen in Institutionen eröffnen digitale Medien neue Möglichkeiten: Viele Erwachsenenbildungseinrichtungen sind bereits in sozialen Netzwerken vertreten, um ihr Bildungsangebot und das Thema lebenslanges Lernens einer breiten Online-Öffentlichkeit zugänglich zu machen. Die Vernetzung von ErwachsenenbildnerInnen und Einrichtungen der Erwachsenenbildung über digitale Medien kann dabei unterstützen, gemeinsame Strategien für das Lebenslange Lernen zu entwickeln.

Handbuch als Nachschlagewerk und Werkzeugkoffer
Das Handbuch "Lernen mit digitalen Medien" widmet sich dem Lernen mit digitalen Medien - sowohl auf der individuellen, als auch auf der institutionellen Ebene. Es versteht sich als kompaktes Nachschlagewerk und als Werkzeugkoffer und gibt einen ersten Überblick über wichtige digitale Medien und ihre Lernpotenziale. Der erste Abschnitt des Handbuchs ist den Themen Lernen, Lernpotenziale digitaler Medien sowie Mediendidaktik und Medienkompetenz gewidmet. Im zweiten Abschnitt des Handbuchs werden digitale Medien und ihre wesentlichen Funktionen, Anwendungsgebiete und Lernpotenziale beschrieben.

Tagungsprogramm: Verschiedenste digitale Medien für die Bildungspraxis
Im Rahmen der Tagung wird das Videokonferenzsystem Adobe Connect (mit Notizfunktionen und Chatmöglichkeiten) unmittelbar eingesetzt und Wikis, E-Portfolios und mobile Applikationen in Praxisbeispielen vorgestellt.
WEITERSAGEN: 
EBmooc
themen
EB in der EU
Update: Das Dossier zur Bildungspolitik der EU jetzt runderneuert!
»mehr
ESF Programmperiode 2014-2020