Professionalisierung der EB: mehr und mehr Universitätsstudien
Professionalisierung der EB: mehr und mehr Universitätsstudien

Uni für ErwachsenenbildnerInnen

30.05.2011, Katharina Lierzer, Online-Redaktion
Im Herbst beginnen an den österreichischen Universitäten wieder einige Weiterbildungsstudien und Lehrgänge für ErwachsenenbildnerInnen.
Das Aus- und Weiterbildungsangebot für ErwachsenenbildnerInnen in Österreich ist breit gefächert. Eine Erhebung aus dem Jahr 2000 (Heilinger) sprach noch von insgesamt etwa 1200 Angeboten, inzwischen dürfte sich das Angebot aber schon deutlich weiterenwickelt haben. Häufig fällt es schwer, ein passendes Angebot aus dieser Vielfalt auszuwählen - vor allem, wenn es um ein umfassenderes Angebot wie ein Weiterbildungsstudium geht. www.erwachsenenbildung.at ging daher der Frage nach, welche Studien für ErwachsenenbildnerInnen im kommenden Herbst beginnen, worin das Angebot besteht und bis wann man sich dafür anmelden muss.

Weiterbildungsstudien mit Beginn im Herbst 2011
Der viersemestrige Universitätslehrgang "Bildungs- und Berufsberatung" der Donau-Universität Krems (DUK) vermittelt den TeilnehmerInnen Kenntnisse und Kompetenzen für die Tätigkeit der Berufs- und Laufbahnberatung. Das Lehrgangsangebot richtet sich an Bildungs- und BerufsberaterInnen, die bereits Beratungserfahrung aufweisen oder eine einschlägige Ausbildung absolviert haben.

Auch der Universitätslehrgang "Professional Teaching and Training" wird von der DUK veranstaltet. Der Lehrgang zielt auf die Vermittlung von Kenntnissen und Handlungskompetenzen im Bereich der betrieblichen Weiterbildung, der Erwachsenenbildung und im Hochschulsektor. Die TeilnehmerInnen werden befähigt, in ihrem jeweiligen Arbeitsfeld Bildungsprozesse von Erwachsenen flexibel und zeitgemäß zu begleiten.

Im Angebot der Universität Wien befindet sich der Universitätslehrgang "Library and Information Studies", der Kenntnisse im Bereich des Bibliotheks-, Informations- und Dokumentationswesens vermittelt. Ziel ist sowohl die wissenschaftliche Vertiefung als auch die praktische Anwendung der Inhalte. Der zweisemestrige Grundlehrgang vermittelt den Studierenden internationale Grundlagen des Bibliotheks-, Informations- und Dokumentationswesens. Im zweisemestrigen Aufbaulehrgang werden diese Inhalte vertieft. Die Studierenden absolvieren im Zuge des Lehrgangs außerdem ein fachspezifisches Praktikum.

Der Universitätslehrgang für "Wirtschaftstraining, Organisationsentwicklung und Personalmanagement" der Universität Salzburg richtet sich an künftige und praktizierende TrainerInnen und ErwachsenenbildnerInnen sowie angehende Führungskräfte. Ziel des Lehrgangs ist es, die Persönlichkeitsentwicklung der TeilnehmerInnen zu fördern und ihnen Fähigkeiten und Kompetenzen zu vermitteln, die den Anforderungen des künftigen TrainerInnenmarktes gerecht werden. Dazu gehören u.a. Kompetenzen in den Bereichen Moderation, Beratung, Coaching und Konfliktbearbeitung. Voraussetzung für die Zulassung sind ein abgeschlossenes Universitätsstudium sowie eine mindestens vierjährige Berufspraxis in einem einschlägigen Arbeitsfeld.


International studieren
Eine europaweite Qualifikation in der Erwachsenenbildung auf Master-Niveau bietet der  "Master in European Adult Education" der Universität Duisburg-Essen. An der Konzeption und Umsetzung arbeiten sechs Universitäten aus verschiedenen europäischen Ländern zusammen. Im viersemestrigen Studium eignen sich die Studierenden theoretisches Wissen und praktische Kompetenzen für die professionelle Tätigkeit in der Erwachsenenbildung/Weiterbildung an.

Bereits zum dritten Mal beginnt im WS 2011/12 der Lehrgang "Alphabetisierung und Grundbildung" an der Pädagogischen Hochschule Weingarten. Der Master wendet sich an Berufstätige in Einrichtungen der Erwachsenenbildung, in Integrationskursen für MigrantInnen, in Haupt- und Berufsschulen, sowie in Maßnahmen für Jugendliche ohne Hauptschulabschluss. Zu den Inhalten der viersemestrigen Ausbildung gehören u.a. Förderdiagnostik, Schriftsprachvermittlung und Lernberatung. Kompaktveranstaltungen am Wochenende und Selbststudium per E-Learning ermöglichen eine berufsbegleitende Teilnahme. Vorausgesetzt werden ein Hochschulabschluss in Pädagogik, Psychologie oder Sozialwissenschaften und mindestens einjährige Berufserfahrung.

Für die Arbeit als DozentIn in der Erwachsenenbildung qualifiziert der einschlägige Fernlehrgang der Fernstudienakademie Münster. Das Angebot richtet sich an alle InteressentInnen, die sich didaktische und methodische Kenntnisse für die Tätigkeit als DozentIn in der Erwachsenenbildung aneignen möchten. Der Einstieg in den Lehrgang ist jederzeit möglich. Die Regelstudienzeit von sechs Monaten kann bei Bedarf nach persönlichen Vorstellungen verlängert oder verkürzt werden.


Master in Erwachsenenbildung/Weiterbildung: wieder ab 2013
Erst kürzlich konnten die ersten 27 TeilnehmerInnen den völlig neuen Masterstudiengang "Erwachsenenbildung/Weiterbildung" der Universität Klagenfurt und des Bundesinstistuts für Erwachsenenbildung beginnen. Der Lehrgang gibt Einblick in neueste Erkenntnisse der Erwachsenen- und Weiterbildungsforschung. Fach- und Methodenkompetenz für erwachsenenpädagogische Fragen können im Zuge des Studiums erweitert werden. Das Angebot richtet sich an wba-AbsolventInnen mit Diplom ebenso wie an Personen mit universitärem Erstabschluss. Voraussetzung für die Zulassung sind eine mindestens dreijährige Berufserfahrung als TrainerIn, BildungsberaterIn, BibliothekarIn oder PersonalentwicklerIn. Das Studium wird nach Angaben der Lehrgangsleitung voraussichtlich erst ab 2013 wieder für neue Studierende offenstehen.
       

Infobox: Weiterbildungsstudien

WEITERSAGEN: 
Twitter
themen
EB in der EU
Die Bildungspolitik der Europäischen Union. Alle Informationen auf einen Klick.
»mehr
Migrationsgesellschaft