Impressum | Sitemap | English

Trendreport 1/2017: Höhere Bildung kann Ungleichheit erhöhen

23.06.2017, Text: Karin Kulmer, Online-Redaktion
Die aktuelle Ausgabe des Trendreport Arbeit, Bildung, Soziales widmet sich schwerpunktmäßig dem Thema der Einkommens- und Vermögensverteilung in Europa.
  • Cover: Trendreport
    Der aktuelle Trendreport: jetzt downloaden
Höhere Bildung gilt als Basis für bessere Chancen am Arbeitsmarkt. Die Bildungsexpansion selbst kann jedoch zur Förderung von Ungleichheit beitragen, schreibt die Ökonomin Petra Sauer in einem Beitrag zum aktuellen Trendreport. Besonders die zunehmende Diversifizierung des tertiären Sektors trage dazu bei, bestehende soziale Strukturen aufrechtzuerhalten und zu verfestigen, so Sauer. Sie fordert die Auflösung politischer und sozialer Machtstrukturen, die es Eliten ermöglichen würden, sich selbst zu reproduzieren.

 

Trendreport kostenlos herunterladen


Die Zeitschrift "Trendreport Arbeit, Bildung, Soziales" erscheint in einer Kooperation der Forschungs- und Beratungsstelle Arbeitswelt (FORBA), des Instituts für Soziologie der Universität Wien und der Österreichischen Gesellschaft für Europapolitik (ÖGfE) als kostenloses Online-Medium sowie als Printmedium. Die Herausgabe des "Trendreport Arbeit, Bildung, Soziales - Österreich im Europavergleich" wird 2017 durch die finanzielle Förderung des Bundesministeriums für Arbeit, Soziales und Konsumentenschutz, des Bundesministeriums für Bildung, des Österreichischen Gewerkschaftsbunds und der Kammer für Arbeiter und Angestellte Wien ermöglicht.

Weitere Informationen:
Creative Commons License Dieser Text ist unter CC BY 4.0 International lizenziert.