Impressum | Sitemap | English

EAEA Grundtvig Award 2017: "Engaging New Learners"

17.03.2017, Text: Karin Kulmer, Online-Redaktion
Am 10. April endet die Einreichfrist für europäische, internationale und regionale Projekte mit Fokus auf "Neue LernerInnen".
  • Bild: EAEA
    Grundtvig Award 2017 zum Thema "Engaging New Learners"
Eine der zentralen Herausforderungen in der Erwachsenenbildung wird oft mit dem "Matthäus-Effekt" beschrieben. Er besagt, dass sich Bildungsbenachteiligung über die Lebensspanne verstetigt. Wer ohnehin schon gut qualifiziert ist, nimmt öfter an Erwachsenen- und Weiterbildung teil; wer gering qualifiziert ist, bleibt Bildungsangeboten häufig fern. Der diesjährige EAEA Grundtvig Award fördert Bildungsinitiativen, die dieses Thema aufgreifen und lernungewohnte Zielgruppen ansprechen.

 

"Neue LernerInnen" als Zielgruppe gewinnen

 

Der Europäischen Verband für Erwachsenenbildung (EAEA) zeichnet innovative und herausragende, transnationale Projekte jährlich mit dem Grundtvig Award aus. 2017 steht die Frage im Mittelpunkt, wie Erwachsenenbildungseinrichtungen lernungewohnte Menschen mit Bildungsangeboten erreichen können.


Von Seiten der Erwachsenenbildungsorganisationen gibt es dazu bereits zahlreiche kreative Initiativen.Der diesjährige EAEA Grundtvig Award möchte diese Initiativen fördern und vergibt daher Preise für herausragende Projekte, die sich an "Neue LernerInnen" richten.

 

Einreichschluss: 10. April 2017

 

Initiativen aus den drei Kategorien "Europäische Projekte", "Internationale Projekte" sowie "Nationale und regionale Projekte" können noch bis 10. April 2017 per E-Mail oder postalisch beim Europäischen Verband für Erwachsenenbildung (EAEA) eingereicht werden. Folgende Formalkriterien gelten:

  • Die Einreichungen müssen sich mit dem Themenschwerpunkt "Neue LernerInnen" beschäftigen.
  • Die Projektergebnisse müssen belegt sein, beispielsweise durch Berichte, Webseiten oder DVDs.
  • Die Projekte sollen übertragbar bzw. für andere nutzbar sein.
  • Die Projekte sollen bereits seit mindestens einem halben Jahr laufen oder kurz vor dem Abschluss stehen.
  • Kreativität, lebensnahe Beispiele und neue Lernformen sind besonders erwünscht.

 

Über den Award

 

Der Grundtvig Award ist nach dem dänischen Pädagogen Nikolai Frederik Severin Grundtvig benannt, der die Entwicklung der Erwachsenenbildung in Europa stark beeinflusst hat. Er wird seit 2003 jährlich von der EAEA vergeben, um hervorragende Leistungen im Bereich der Erwachsenenbildung auszuzeichnen.

Weitere Informationen: