Workshops und Materialien für ehrenamtliche Lernbegleiter_innen
Workshops und Materialien für ehrenamtliche Lernbegleiter_innen

B!LL unterstützt ehrenamtliche Lernbegleiter_innen

01.09.2016, Bianca Friesenbichler, Online-Redaktion
Ehrenamtlichen Lernbegleiter_innen, die Asylsuchende beim Deutsch-Erwerb unterstützen, stehen Workshops, ein Online-Forum zur Vernetzung und Materialien für die Lernbegleitung kostenlos zur Verfügung. (Serie: Erwachsenenbildung in der Migrationsgesellschaft)
B!LL, Institut für Bildungsentwicklung Linz, unterstützt im Rahmen der Tätigkeit als zentrale Beratungsstelle für Alphabetisierung und Basisbildung ehrenamtliche Lernbegleiter_innen, die Asylsuchende beim Erwerb der deutschen Sprache begleiten. So wurden bislang sechs Workshops für ehrenamtliche Lernbegleiter_innen durchgeführt, in denen insbesondere der Wunsch nach Austauschmöglichkeiten laut wurde. Die zentrale Beratungsstelle hat darauf mit dem "Forum Lernbegleitung Deutsch" reagiert, ein Online-Forum zum Austausch der Lernbegleiter_innen. Darüber hinaus stellt sie auf ihrer Website Materialien, Tipps und Links für die Arbeit der Lernbegleiter_innen zum kostenlosen Download zur Verfügung.

Ehrenamtliche begleiten Asylsuchende beim Deutsch Lernen
In Österreich gibt es zahlreiche Deutschkurse für Menschen mit einer anderen Erstsprache als Deutsch. Viele dieser Kurse stehen nur Menschen mit anerkanntem Asyl- oder subsidiärem Schutz-Status zur Verfügung, es gibt auch einige konkret für geflüchtete Menschen. Diese sind aber nicht ausreichend: In ganz Österreich engagieren sich daher Menschen auch ehrenamtlich und unterstützen Geflüchtete und Asylsuchende beim Erwerb der deutschen Sprache. "Sie sind hoch motiviert und nehmen sich neben ihrem Beruf die Zeit, diese Menschen zu begleiten - ohne finanzielle Unterstützung und anfangs meist ohne Materialien für die Lernbegleitung", schildert Katja Burgstaller von B!LL im Gespräch mit der Redaktion die Ausgangssituation der ehrenamtlichen Lernbegleiter_innen. Ihre Arbeit gehe teilweise weit über die Begleitung beim Deutsch Lernen hinaus: Exkursionen, Freizeitgestaltung und Unterstützung der Asylsuchenden im Alltag seien nur einige Aktivitäten der ehrenamtlichen Lernbegleiter_innen.

Workshops für ehrenamtliche Lernbegleiter_innen
Die ehrenamtlichen Lernbegleiter_innen organisierten sich zum Teil selbst und hätten kaum Möglichkeiten zum Austausch, weiß Burgstaller. Zudem hätten sie oft keine einschlägige Ausbildung als Deutschlehrer_in und seien daher manchmal unsicher, ob sie auf "dem richtigen Weg" sind. Daher hat die zentrale Beratungsstelle ein Workshop-Angebot für diese Zielgruppe entwickelt. Zwischen Jänner und Juni 2016 wurden insgesamt fünf Workshops in Linz durchgeführt, ein weiterer folgte auf Anfrage im Juli in Innsbruck. Pro Workshop haben ca. 22 Personen teilgenommen. Gestartet wurde jeweils mit einem Austausch über aktuelle Herausforderungen als Lernbegleiter_in, gefolgt von der Frage nach Materialien und praktischen Methoden, die für die Lernbegleitung bereits verwendet werden bzw. verfügbar und nützlich sind. Auch ein Input zu Prinzipien der Basisbildung ist Teil der Workshops. Damit wurde ein Schritt in Richtung Professionalisierung und Vernetzung der ehrenamtlichen Lernbegleiter_innen gesetzt. "Die Rückmeldungen waren immer positiv, die Teilnehmer_innen waren dankbar für die Möglichkeit, sich im Workshop auszutauschen", resümiert Burgstaller.

Im Herbst 2016 sei ein "Nachfolgeworkshop" geplant, der v.a. der Vernetzung und dem Austausch dient. Die Workshops sind kostenlos und können von Institutionen, aber auch von selbstorganisierten Gruppen bei der zentralen Beratungsstelle auf Anfrage  gebucht werden. Interessierte können sich bei Bedarf gerne bei Katja Burgstaller melden.

Austausch online im "Forum Lernbegleitung Deutsch"
Da in den Workshops immer wieder der Wunsch nach Austausch und Vernetzung - auch über den Workshop hinaus - auftauchte, hat die zentrale Beratungsstelle schließlich ein Online-Forum zu diesem Zwecke entwickelt. Seit April 2016 können sich im "Forum Lernbegleitung Deutsch" ehrenamtliche Lernbegleiter_innen austauschen und gegenseitig unterstützen. Im Forum werden etwa Materialien, Leitfäden, Skripten und Arbeitsblätter gesammelt, aber auch Apps für die Lernbegleitung Deutsch und Linktipps. Weitere Bereiche widmen sich den Herausforderungen der Lernbegleitung sowie Veranstaltungen und Weiterbildungen für Lernbegleiter_innen. Für die aktive Beteiligung im Forum, d.h., für das Verfassen von Beiträgen ist eine Registrierung und Freischaltung durch die Administrator_innen nötig, passiv kann das Forum auch ohne Registrierung konsumiert werden.

Materialien im Bereich "Download Aktion Deutsch"
Auf Initiative des BMB hat die zentrale Beratungsstelle auf ihrer Website einen Bereich mit Materialien, Tipps und Links für Lernbegleiter_innen entwickelt. Seit Dezember 2015 finden sich dort eine Vielzahl an Dokumenten direkt zum kostenlosen Download oder verlinkt: Leitfäden für den Deutschunterricht, konkrete Skripten und Lernmaterialien, Spiele, Apps, Wörterbücher, Lernportale und Literaturtipps. "Der Bereich ‚Download Aktion Deutsch' kommt auch dem in den Workshops sehr präsenten Wunsch nach Materialien für die Lernbegleitung entgegen", so Burgstaller. Der Bereich werde ständig weiterentwickelt und sei nach wie vor im Wachsen.

 

Serie: Erwachsenenbildung in der Migrationsgesellschaft

Integrationskurse und Spracherwerb mögen ein Anfang sein. Doch wenn es um den sozialen Wandel geht, der mit Zuwanderung verbunden ist, sind die Menschen mit Migrationserfahrung nur eine der Zielgruppen von Erwachsenenbildung. Die Anforderungen der Migrationsgesellschaft betreffen uns alle. Fragen nach Teilhabe, Verständigung und Zusammenleben stellen sich immer wieder neu. Wie Erwachsenenbildung diese Anforderungen beschreibt, reflektiert und deutet, und welche Angebote für Lernen und Bildung sie ihnen entgegen bringt, ist Gegenstand einer Serie von Artikeln auf erwachsenenbildung.at. Alle Beiträge in der Serie finden Sie hier.

Weitere Informationen:

 


  

Erstellung des Artikels gefördert aus Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und des Europäischen Sozialfonds.

Die beschriebenen Angebote von B!LL werden aus Mitteln des Bundesministeriums für Bildung gefördert.

 

CC BY CONEDU, auf erwachsenenbildung.at 2016

Lizenziert unter CC BY http://creativecommons.org/licenses/by/4.0/

Verwandte Artikel
  • Internationaler Erfahrungsaustausch zu Empowerment und Antidiskriminierung

    Internationaler Erfahrungsaustausch zu Empowerment und Antidiskriminierung

    "Can Do Empowerment" stärkt TrainerInnen für das Vorgehen gegen Diskriminierung im professionellen und persönlichen Kontext, mit Förderung aus Erasmus+. (Serie: Solidarität, Teilhabe und Ermächtigung) »mehr
  • Berufliche Erwachsenenbildung: Pflegeausbildung neu am BFI

    Berufliche Erwachsenenbildung: Pflegeausbildung neu am BFI

    Der Reform der Pflegeberufe trägt das BFI mit aktualisierten Ausbildungsangeboten Rechnung. »mehr
  • Verein KAMA - Asylsuchende als KursleiterInnen

    Verein KAMA - Asylsuchende als KursleiterInnen

    Bei KAMA leiten Asylsuchende, MigrantInnen und Asylberechtigte Kurse und Workshops. »mehr
  • EAEA Grundtvig Award 2017: "Engaging New Learners"

    EAEA Grundtvig Award 2017: "Engaging New Learners"

    Am 10. April endet die Einreichfrist für europäische, internationale und regionale Projekte mit Fokus auf "Neue LernerInnen". »mehr
  • Akademie der Zivilgesellschaft: Ehrenamtliches Engagement unterstützen

    Akademie der Zivilgesellschaft: Ehrenamtliches Engagement unterstützen

    Seit ihrer Gründung hat die Akademie der Zivilgesellschaft viele ehrenamtliche Projekte bei der Umsetzung unterstützt – ein Rückblick mit Brigitte Pabst. (Serie: Solidarität, Teilhabe und Ermächtigung) »mehr
WEITERSAGEN: 
EBmooc
themen
Interkulturelle Erwachsenenbildung
Migration: Neue Herausforderungen für die Erwachsenenbildung.
»mehr
ESF Programmperiode 2014-2020